SCHOP WÄHRING

Neue Mittelschule Schopenhauerstraße 79

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tel.+Fax: 01 470 61 18                      e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.                          ExpositurKMMSALSEggerstraße


U-RUN for Kids -Teach for Austria

URun 2016b

Simon Horrowitz, Teach for Austria Fellow in unserer Schule ist stolz auf die Schülerinnen und Schüler, die ihn auf den letzten Kilometern begleiteten.

Seine Botschaft: "Bleibt dran! Bewegt euch weiter! More is possible"

Link


URun 2016a

 Fotos: Markus Sepperer



Nachbarschaftsfest 2016

 

Nachbarschaftsfest16a

 

Fotos: Sabine Hölzl

 

Internationaler NACHBARSCHAFTSTAG als FEST in unserem Maria-Ebner-Eschenbachpark am 3. Juni 2016

 

Auch heuer wieder veranstalteten viele Institutionen aus Währing (Wr. Kinderfreunde, Wr. Familienbund, Polizei, Samariterbund, Gebietsbetreuung uvm.) mit uns und (heuer erstmals) dem PTS 18 das Nachbarschaftsfest vor unserer Schule. Das Programm, die Stimmung, das Wetter … ALLES war SUPER!!!

 

Nachbarschaftsfest16b

 

Fotos: Sabine Hölzl



Lehrberufe der ÖBB

Am 5.04.2016 stellte die ÖBB an unserer Schule einige ihrer vielfältigen Lehrberufe vor.

Link zu den Lehrberufen

Weibliche Lehrlinge der OBB gaben authentische Einblicke in ihre Berufswelt, und das in interessanter und kurzweiliger Form. An diesem Nachmittag entstand der Film Berufskino.

In weiteren Veranstaltungen wurde dieses Wissen vertieft, und beim Girls’ Day gab es ein Wiedersehen:-)

 

 



PROJEKTTAGE DER SCHULE: BRÜCKENBAUEN

Die NMS Projekttage nach Ostern standen in der 1B unter dem Motto Achtsamkeit und Soziales Lernen.

Das Rad der Achtsamkeit führte in alle Bereiche der Sinne und der Beziehungen.

Rad der Achtsamkeit

"Gestallten des Rades" © Gerda Reißner

In verschiedenen Stationen konnten die SchülerInnen ihre Sinne schärfen, die äußere und innere Wahrnehmung intensiv erfahren und durch dieses Erleben schließlich auch achtsam miteinander umzugehen.

  • Sinne, Wahrnehmungen von "außen":
    • Sehen
    • Hören
    • Riechen
    • Schmecken
    • Tasten
  • "Innere Wahrnehmung:
    • Fühlen - Gefühle (Glücksbohnen, Mimikwürfel),
    • Spüren im Körper: Atmung, "Schupferl"
    • Beziehungen in der Gruppe: Wie geht es mir mit den anderen?
    • Improtheater

Im Rahmen der Projekttage entstanden Minifilme zu den Stationen.

Glücksbohnen

"Beim Filmdreh: Die Glücksbohnen!" © Gerda Reißner


 

Bridging Gaps Workshop im Essl Museum

 

Essl

 

"Lifeline"

© Foto: Bettina Felzmann

Am Montag, dem 11. April ab 11:30 fand im Essl Museum im Rahmen des Talente Regional Projektes Bridging Gaps ein Kunst-Inklusionsprojekt statt.Die Organisatorin, Gerda Reißner, brachte unterschiedliche Menschen in ihrer ganzen Vielfalt für dieses Ereignis zusammen. In einem bewegenden und bewegten Workshop in einem stimmungsvollen Ausstellungsraum des Essl Museums, in wunderbarer Weise von Tony Large choreografiert und geleitet, gelang es musikalische und visuelle Brücken zu schlagen. 'We are the World'  - 'We are the Children' Sabine Gökser begleitete das Projekt als Fotografin.

Weitere Fotos und Beschreibungen finden sich auf der Projekthomepage. Bitte unbedingt anklicken :-)

Link zur Projekt Homepage

Link zum Film

 

 

 


PEER TO PEER (SchülerInnen und Lehrlinge)

 

Nuetzlingshotel

Bau eines Nützlingshotels © Foto: Christa Gharzouzi

In den vergangenen Wochen hatten die am Projekt teilnehmenden Schülerinnen Gelegenheit unterschiedliche Lehrberufe kennenzulernen und verschiedene Fertigkeiten zu erproben. Der Austausch mit den Lehrlingen war sehr gelungen, genauso wie das Ausprobieren der verschiedenen handwerklichen Aktivitäten.

Im folgenden finden sich Berichte, die Überblick und Einblick in die Tagesaktivitäten in den verschiedenen Schulen geben. Ein herzliches Dankeschön an die Schulleiterinnen, OrganisatorInnen, BegleiterInnen und HelferInnen.

Alle Berichte  finden sich unter diesen Links als PDF:

Rückschau: NMS Kauergasse

Rückschau: NMS Stromstraße

Rückschau: NMS In der Krim

Rückschau: NMS Neubaugasse

Rückschau: NMS Geblergasse

  • GEMEINSAM AM GIRLS' DAY IM BmVIT

    Am Girls‘ Day, der wie immer am 28. April 2016 stattfand, öffnete das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) seine Türen für Schülerinnen. Unsere engagierten „Peer to Peer“ Projektteilnehmerinnen hatten die Gelegenheit, die Berufsbilder der ÖBB-Berufe im bmvit zu festigen. Das Berufskino, das bei unserer Startveranstaltung entstanden war, hatte Premiere. Bei der Millionenshow bewiesen die Schülerinnen ihr erworbenes Wissen über technische Berufe. Der absolute Höhepunkt war ein „Meet and Greet“ mit ÖBB-Lehrlingen, bei dem dynamische Fotos entstanden.

  • Link zum Film

Girls‘ Day 2016:

https://www.youtube.com/watch?v=2Pw-4OO4f5M

Copyright: bmvit/Rodlauer, Schreiber (FH St. Pölten, Studienzweig Medientechnik)

Fotos zum Girls‘ Day 2016:

https://www.dropbox.com/sh/9i9v2diqidt2mkk/AACvsdUtct4bJKPaCB2St1iWa?dl=0

Copyright: bmvit/BKA, Wenzel

Link zur bmvit Infothek:

https://infothek.bmvit.gv.at/der-girlsday-im-bmvit/

https://infothek.bmvit.gv.at/das-war-der-girlsday-in-bewegung/

Girls Day 2 Girls Day1

© Fotos: Susanne Wolf-Eberl

 


 

 

Die Projekttage nach Ostern standen unter dem Motto "Building Bridges"

 

Diese Brücken wurden gebaut:

  • als Verbindung zwischen den Klassen 2C und 4B

Haengebruecke

Es entstand eine Hängebrücke aus den Namen der SchülerInnen beider Klassen

  • Als Brücke zum Kindergarten: Im weiteren Sinn machte die Klasse 2A den Schulgarten zur Brücke zum Kindergarten und gestaltete freundliche Zäune, bemalte Steine und umhäkelte Bäume. Die gepflanzten Kräuter und Blumen werden gemeinsam mit den Kleinen gepflegt und geerntet.

Haekelblume

  • Kunst als Brücke:Die 1B zeigte die Möglichkeiten von Kultur als Brücke durch Besuche der Oswald Oberhuber Ausstellung im 21er Haus und im Dorotheum, wo die entstandenen Kunstwerke versteigert wurden. Darüber hinaus erstellten die SchülerInnen 4  Trickfilme unter Anleitung von Ruth Brozek und Vicky (KinderuniKunst). Links zu den Filmen:

    Airport

    Fussball

    Restaurant

    Superman

Haus21er1 Haus21er2

Frau Figl bereitet unsere Nachwuchsauktionarin vor. Fotosafari im 21er Haus

  • Brücke zwischen Klassen: Eine weitere Brücke wurde im wahrsten Sinne des Wortes zwischen der 2B und der 3A gebaut, durch gemeinsames Spielen, Interviewen und gestalten der Bausteine entstanden neue Beziehungen.

Brueckenturm3A

Aufbau der Brücke

Am Freitag konnten TeilnehmerInnen der AHA Konferenz beim Besuch unserer Schule die gelungenen Ergebnisse bewundern.

© Texte: Erika Tiefenbacher und Gerda Reißner / © Fotos: Bettina Felzmann


 

FRUITPRINT MIT MINDERJÄHRIGEN FLÜCHTLINGEN

im projekt bridging the gap

gruppenfotobridgingthegapGYMNASIUM

Am Mittwoch, den 28.10.2015, führten wir (die 8CD) ein Kunstprojekt mit unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen und der 1. Klasse
der NMS Schopenhauerstraße durch. Nach einer kurzen Führung durch unsere Schule ging es an die Arbeit. Jedes der Kinder bzw. der Jugendlichen bekam ein
Stoffsackerl, das sie bemalen oder mit diversen Techniken bedrucken konnten.
Währenddessen hatten wir Zeit mit ihnen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Einige Jungs fanden sich auch, um draußen gemeinsam Fußball zu spielen. Anschließend blieben die Jugendlichen noch zum Mittagessen und wir spielten noch ein paar sehr amüsante Runden “Stille-Post”.

Doch das Projekt war nicht an diesem Nachmittag zu Ende, denn die entstandenen Freundschaften bestehen weiter!

Der Gegenbesuch in der NMS Schopenhauerstraße fand am 29. Jänner 2016 statt. Bei einem Stationenbetrieb konnten wir unsere Türkischkenntnisse verbessern, tanzten, rappten gemeinsam und lernten, unsere Namen in Farsi zu schreiben.

Einige Eindrücke von diesen Tagen:

"Sich mit der Flüchtlingssituation näher befassen und viel Neues
erfahren."

"Schöne Erfahrung, ein schöner Tag."

"Nette Leute kennengelernt."

"Soziale Kreativität."

"Es war bezaubernd, dass manche der Kinder gemeint haben, dass es der
schönste Tag ihres Lebens war."

 

source: http://www.schulschiff.at/archiv/17-highlights-aus-der-schulgemeinschaft/164-fruitprint-mit-minderjaehrigen-fluechtlingen

 


 

 

© www.schop79.at